Mehr Kostengerechtigkeit bei der Finanzierung

Die Umlage, welche die Verbandsmitglieder an den Zweckverband TAD zahlen (2,94 Millionen Euro laut Wirtschaftsplan 2018), bemisst sich zu 50 Prozent nach den Einwohnerzahlen und zu 50 Prozent nach den angelieferten Mengen. Der Grund: 93 Prozent der Betriebskosten des Müllheizkraftwerks sind fix. Die festen Einwohnerschlüssel bringen also mehr Kostengerechtigkeit bei der Finanzierung.

Im Jahr 2018 betragen laut TAD-Wirtschaftsplan die Umlagesätze 2,36 Euro je Einwohner und 18,28 Euro je Tonne Müll.